Sie sind hier: GMA Büsum - Aktuell - News

Bericht über die KLA-Studie der GMA

Speisefisch aus dem Industriegebiet

Vor dem Hintergrund eines wachsenden Bedarfs an Speisefisch bei gleichzeitigem Rückgang der natürlichen Ressourcen richtet sich das Augenmerk der Wirtschaft verstärkt auf Fischzuchtanlagen, die in so genanten geschlossenen Kreisläufen Seefisch an Land bis zur Schlachtreife aufziehen. Das Problem: Solche Aquakulturen benötigen oft hohe Wassertemperaturen. Abhilfe kann die Nähe zu Industrieanlagen schaffen, die Abwärme zur Verfügung stellen. Die Metropolregion Hamburg stellte gestern in Brunsbüttel ein entsprechendes Konzept vor. Jetzt geht es im Prinzip nur noch darum, Betriebe und Investoren an einen Tisch zu bekommen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel auf der Website der Norddeutschen Rundschau


alle News

 
Fraunhofer EMB
Gesellschaft für Marine Aquakultur (GMA) mbH

Die GMA hat sich zum Ziel gesetzt, den Entwicklungsprozess der Aquakultur und im speziellen der Marinen Aquakultur im Bereich der angewandten Forschung zu begleiten und zu unterstützen. Am Standort Büsum ist dazu 2009 ein Forschungszentrum entstanden, das nach den neuesten wissenschaftlichen und technischen Vorgaben eingerichtet ist.